Sie befinden sich hier: >> >>

Energienews


24.07.2019

Schwerpunkt Gebäudekonzepte

Die Effizienz innovativer und zukunftsgerichteter Gebäudekonzepte hängt von vielerlei Faktoren ab – bestimmend ist nach wie vor der Dämmstandard, der die Investition in Gebäudetechnik deutlich beeinflusst. Aber auch der Nutzer respektive Bewohner gibt durch sein Verhalten vor, inwieweit ein Konzept funktioniert. Um so besser, wenn er selbst Ideen einbringt, die Effizienz seines Gebäudes weiter zu steigern. Wir zeigen ungewöhnliche Beispiele.

  • Bezahlbarer und klimaneutraler Wohnraum für alle? - Auf dem Sprung ...
  • Low-Tech-Genossenschaftsbau mit Infrarot-Heizsystem - Im Strom der Wärmewende
  • Schulkonzept unter der Lupe - Weniger ist mehr

 

Weitere Beiträge im GEB 07-08:

  • Lebenszyklusanalyse von Wohngebäuden (Teil 2) - Environment-House-Contest
  • Tipps zum KfW-Förderprogramm 295 - Förderprogramm für Energieeffizienz in der Wirtschaft
  • Alternativvorschlag zur Klimakorrektur von Verbrauchskennwerten nach EnEV 2014 - Klimabereinigung des Verbrauchs nicht praxistauglich
  • Leserbrief und Antworten zum Schwerpunkt Heizungsoptimierung - Zu einfach? Zu kompliziert?

 

Die Print-Ausgabe erscheint am 25. Juli, als E-Paper können Sie den GEB 07/08 schon jetzt lesen.

Wissenswertes bieten auch unsere Dossiers. Im thematischen Überblick über alle Dossier-Themen können Sie die für Sie interessanten Themenbereiche bequem anklicken.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Carsten Hüpsel
Schornsteinfeger
Brockhauser Weg 50
58840 Plettenberg
Deutschland

Telefon:+49 2391 53158
Telefax:+49 2391 7493206
Mobil:+49 170 8656657
E-Mail: